Leitbild

Maur: Fünf Dörfer - eine Gemeinde.


Gemeinderat Maur (Amtsdauer 2018-2022), von links nach rechts:

Stephan Oehen, Delia Lüthi, Markus Gossweiler (Gemeindeschreiber), Roland Humm, Felix Senn, Catherine Gerwig, Urs Rechsteiner, Yves Keller, Barbara Kummer (Gemeindeschreiber-Stellvertreterin)

 

Leitsätze des Gemeinderats Maur

MAUR: Fünf Dörfer – eine Gemeinde

  • Wir fördern das Verständnis und die Vernetzung zwischen unseren Einwohnerinnen und Einwohnern über Gemeindeteile, Altersgruppen und Gesellschafts­schichten hinaus.
  • Wir stärken das soziale Netzwerk und die Freiwilligenarbeit in der Gemeinde.
  • Wir streben die Gleichbehandlung der Gemeindeteile an. Wo dezentrale Angebote und Infrastrukturen nicht sinnvoll sind, setzen wir auf das Verständnis der Einwohnerinnen und Einwohner für zentrale Lösungen.
  • Wir setzen uns für den Erhalt der Grundversorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs in allen Gemeindeteilen ein.

MAUR setzt auf seine Stärken

  • Wir wollen den hohen Wohn- und Erholungswert mit den Grüngürteln um die Siedlungsgebiete als wichtigen Standortfaktor bewahren.
  • Wir tragen der Natur und der Umwelt Sorge und setzen uns dafür ein, die Bevölkerung vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen.
  • Wir fördern die Nutzung erneuerbarer Energien und beachten bei Bauvorhaben der öffentlichen Hand die Energieeffizienz.
  • Wir setzen uns gegen An- und Abflüge über den Süden des Flughafens ein.
  • Wir erhalten die intakte finanzielle Basis mit ausgeglichenem Finanzhaushalt sowie Stabilität in der Steuer- und Gebührenbelastung.
  • Wir unterstützen den bedarfsgerechten Ausbau der familienergänzenden Betreuungsangebote.
  • Wir pflegen gute Beziehungen zum örtlichen Gewerbe.

MAUR nützt sein Entwicklungspotenzial

  • Wir wollen das Loorenareal erneuern und zu einem lebendigen Zentrum für Bildung, Freizeit, Kultur und Sport sowie Schutz und Rettung ausbauen.
  • Wir fördern die Vernetzung der Landschaftsräume und die Artenvielfalt.
  • Wir achten auf den Erhalt einer hohen Wohn- und Lebensqualität im Alter.
  • Wir nutzen im Verhältnis zu übergeordneten Instanzen die Handlungsspielräume zu Gunsten der Gemeinde konsequent.
  • Wir bringen langfristig nicht für öffentliche Zwecke benötigte Baulandreserven gezielt auf den Markt.
  • Wir setzen uns für den bedürfnisgerechten Ausbau des öffentlichen Verkehrs ein.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass der Individualverkehr auf den Hauptachsen kanalisiert wird. In den Wohnquartieren soll der Anwohnerverkehr ruhig zirkulieren.

MAUR ist solidarisch

  • Wir helfen sozial Benachteiligten, sich möglichst schnell wieder ohne Hilfe zurechtzufinden. Bei Erwerbsfähigen ist uns die Integration in den Arbeitsprozess wichtig.
  • Wir fördern eine vielfältige und bedürfnisorientierte Kinder- und Jugendarbeit und bemühen uns um eine sinnvolle Vernetzung der beteiligten Partner (Gemeinde, Schulen, Kirchen, Vereine).
  • Wir unterstützen Anlässe und Aktivitäten für Seniorinnen und Senioren.
  • Wir fördern die regionale Zusammenarbeit aktiv und suchen gemeinsame Lösungen über die Gemeindegrenzen hinweg, wo dies sinnvoll erscheint.
  • Wir unterstützen Im Inland Projekte von Institutionen mit regionaler Bedeutung. Im Ausland tragen wir mit Entwicklungshilfebeiträgen zur Selbsthilfe in benachteiligten Gebieten bei.

MAURS Schule ist vorbildlich

  • Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler auf ihrem Lern- und Lebensweg und fördern ihre Eigenständigkeit und ihre Sozialkompetenz.
  • Wir fördern und fordern die Kinder entsprechend ihrem Wissens- und Leistungsvermögen.
  • Wir schaffen eine motivierende Lernumgebung, welche die Freude und das Interesse am Lernen begünstigt.
  • Wir engagieren uns für die Förderung aller Schülerinnen und Schüler und setzen uns dafür ein, dass möglichst alle Kinder in unserer Gemeinde die Schule besuchen können.
  • Wir betreiben eine vorausschauende Schulraumplanung und sorgen für eine zeitgemässe und bedürfnisorientierte Schulinfrastruktur.

MAURS Behörden arbeiten kollegial und zielgerichtet

  • Wir stehen für Konkordanz und Kollegialität ein. Entscheide vertreten wir gegen aussen einheitlich.
  • Wir setzen auf eine ressortübergreifende Zusammenarbeit zur vernetzten Lösungsfindung.
  • Wir kommunizieren nach innen und aussen offen, transparent und zeitgerecht.
  • Wir setzen klare Ziele, für deren Umsetzung die Verwaltung die nötigen Handlungsspielräume erhält.
  • Wir wollen als Gemeinde eine attraktive Arbeitgeberin bleiben. Bei unseren Mitarbeitenden fördern wir das eigenverantwortliche Handeln und die Teamarbeit.

vom Gemeinderat am 1. Dezember 2014 verabschiedet

 

1 Seite aus Leitbild 2014 [PDF, 269 KB]
2 Seite aus Leitbild 2014 [PDF, 22.0 KB]