Kulturkommission Maur

Mitglieder

NameFunktionTelefonE-Mail
Senn Felix Präsident    
Barreto Vernal José Mitglied    
Brender Marianne Mitglied    
Bösch Annegret Mitglied    
Hobi Ruth Mitglied    
Lehmann Christoph Mitglied    
Vögeli Marianne Mitglied    
Tezzele Laura Sekretärin 043 366 13 40 Kultur@maur.ch 

 

„Maur anerkennt die Kulturförderung als eine bedeutende Aufgabe und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Lebensqualität der Bevölkerung.

 

Kultur bringt neue Impulse in die Gemeinde, fördert Begegnungen, Kommunikation, Vernetzung und soziale Integration.

 

Zur Umsetzung seiner kulturellen Ziele und Massnahmen setzt der Gemeinderat die Kulturkommission ein. Sie ist aktive Mittlerin zwischen Bevölkerung, Verwaltung sowie Kultur- und Kunstschaffenden und organisiert, fördert und unterstützt die kulturellen Bestrebungen in der Gemeinde Maur. Die Kulturkommission setzt sich aus sieben vom Gemeinderat jeweils für eine Legislatur gewählten Mitgliedern zusammen. Geleitet wird sie von einem Mitglied des Gemeinderates. Das Sekretariat führt die Assistentin des Gemeindeschreibers.“

 

 

 Halbjahresprogramm zum Herunterladen:

Halbjahresprogramm_1_2017  [PDF, 988 KB]

 

 

 

 Billettreservationen:
Kultursekretariat Maur
Telefon: 043 366 13 40
E-Mail: Kultur@maur.ch 

  

Veranstaltungen 1/2017

 

Philipp Fankhauser 

Als «traditionellen, schwarzen Blues mit einem Schuss Emmental» bezeichnet Philipp Fankhauser mit einem Augenzwinkern seine Musik.

 

Philipp Fankhauser, 1964 in Thun geboren, ist 23 Jahre alt, als er 1987 die Checkerboard Blues Band gründet. Dank der amerikanischen Bluessängerin Margie Evans tritt die Band schon bald an renommierten Festivals auf. Zwischen 1991 und 1993 veröffent-licht sie drei Alben, gibt unzählige Konzerte und verabschiedet sich schliesslich mit dem Live-Album «Thun – San Francisco» von ihren Fans. Er wandert 1994 in die USA aus und wird von der amerikanischen Bluesgrösse Johnny Copeland eingeladen, ihn als Gastsänger auf seiner US-Tournee zu begleiten. Ein Jahr später nimmt Fankhauser in Los Angeles zusammen mit den Memphis Horns sein erstes Soloalbum «On Broadway» auf. Weitere Alben und Tourneen erfolgen in den USA-Jahren.

 

Nach seiner Rückkehr in die Schweiz im Jahre 2000 formiert Fankhauser mit Funkhouseblues und der Philipp Fankhauser Blues Band, zwei eigenständige Formationen, die ein breites musikalisches Spektrum abdecken. Die Soloalben «Try my love» (2011) und «Philipp Fankhauser plays Montreux Jazz Festival» (2013) bringen dem Schweizer Bluesmusiker je eine Platzierung in den Top Ten der Schweizer Hitparade.

Blues-Liebhabern ist Philipp Fankhauser seit Jahren ein Begriff. Das breite Publikum hat den charmanten und bescheidenen Musiker als Coach in der SRF-Show «The Voice of Switzerland» schätzen und lieben gelernt.

In Fällanden wird Philipp Fankhauser von einer siebenköpfigen Band begleitet.

Eintrittspreis: CHF 45.00

Barbetrieb und Türöffnung: 19.00 Uhr

Samstag, 25. März 2017, 20.00 Uhr, Zwicky-Fabrik, Fällanden

http://www.philippfankhauser.com/

 Fankhauser_Flyer  [PDF, 1.00 MB]

 

 Freilichtaufführung Theater Kanton Zürich

Die schwarze Spinne

Von Jeremias Gotthelf / Regie: Elias Perrig

Vor vielen hundert Jahren lebte im Emmental der wüste Ritter Hans von Stoffeln. Der behandelte seine Bauern schlecht und zwang sie nicht nur, ein Schloss für ihn zu bauen, sondern ihm danach auch noch innerhalb eines Monats einen Schattengang mit hundert ausgewachsenen Buchen zu pflanzen: Ein schier unmögliches Unterfangen. Gerade als die Bauern verzweifelten, erschien ein «Grüner», ein Jägersmann, der ihnen einen unheimlichen Handel vorschlug: Er schaffe die Buchen, wie gefordert, in Monatsfrist hoch zum Schloss. Als Lohn dafür wolle er nichts weiter als ein ungetauftes Kind. Im allgemeinen Grauen vor diesem gottlosen Angebot fand sich nur eine, die nicht erschrak. Die mutige Christine liess sich auf den Pakt mit dem Teufel – denn niemand anderes verbarg sich im grünen Jägerkostüm – ein. Ein Kuss des «Grünen» besiegelte den Handel. Doch genau dort, wo er sie geküsst hatte, wuchs bald ein kleiner schwarzer Punkt ...

Jeremias Gotthelfs berühmte Novelle hat schon zahlreichen Theater- und Filmadaptionen Pate gestanden. Es ist eine atemberaubende, märchenhafte und spannende Geschichte voll eindrücklicher Sprachgewalt. Im traditionellen Freilichttheater wird das Publikum in die schaurig-schöne Emmentaler Welt des Jeremias Gotthelf entführt.

Mittwoch, 7. Juni 2017, 20.30 Uhr
Wiese neben Restaurant Schifflände, Maur. Schlechtwettervariante: Loorensaal

 http://theaterkantonzuerich.ch/wsp/rubriken/die-schwarze-spinne

 

Vorschau Veranstaltungen 2/2017

Märchennachmittag mit Jolanda Steiner

Sonntag, 29. Oktober 2017, 15.00 Uhr im Singsaal Schulhaus Aesch 

 

Happy mediengeil to you.

Von und mit Michael Elsener

Samstag, 9. Dezember 2017, 20.00 Uhr im Loorensaal

michael_elsener.jpg

http://michaelelsener.ch/