Fast 1‘700 Unterschriften für den Erhalt der Post Ebmatingen 

 

1‘691 Personen haben die vom Gemeinderat Maur lancierte Petition unterzeichnet. Sie wehren sich für den Weiterbestand der letzten vollwertigen Poststelle in der Gemeinde. „Das ist ein deutliches Zeichen für den Service Public“ meint Gemeindepräsident Roland Humm. Der Gemeinderat hat die Petitionsbögen nun dem Verwaltungsrat der Post Schweiz AG sowie der Zürcher Volkswirtschaftsdirektorin eingereicht. Von der Schweizerischen Post fordert er mit Nachdruck, die Post 8123 Ebmatingen mit Vollangebot aufrecht zu erhalten, weil deren Existenz für die Bevölkerung und insbesondere auch für das ortsansässige Gewerbe unabdingbar ist. Von der Zürcher Volkswirtschafdirektorin fordert er, dass sie sich bei der Post mit Nachdruck für eine Gleichbehandlung der Zürcher Gemeinden mit Gemeinden anderer Kantone einsetzt. Es macht den Eindruck, dass bei Poststellen-Schliessungsentscheiden mit unterschiedlichen Ellen gemessen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen