Maur: Einhundert Personen genehmigen Budget und neue Abfallverordnung in nur einer Stunde einstimmig. Steuerfuss bleibt unverändert auf 87 Prozent.

Das Budget, welches bei unverändertem Steuerfuss mit einem Ertragsüberschuss von CHF 0,95 Mio. rechnet wurde ohne Diskussion einstimmig genehmigt. Auch die neue Abfallverordnung schlug keine Wellen und wurde ebenfalls ohne Gegenstimme gutgeheissen.

Am Schluss der Versammlung wurde eine Anfrage der SP Maur zur Gustav Zollinger-Stiftung sowie die behördliche Antwort darauf verlesen. Die Präsentation samt Anfrage und Antwort kann hier heruntergeladen werden. Die Vertreterin der Fragesteller zeigte in ihrer Stellungnahme kein Verständnis dafür, dass den Stimmbürgern kein Mitbestimmungsrecht bezüglich der Entwicklung des Zollingerheims zustehen soll.

Im Anschluss an den geschäftlichen Teil konnte der Gemeindepräsident die Besucherinnen und Besuchern mit den besten Festtagswünschen traditionsgemäss zu Grittibänzen und Glühwein einladen.

Maur, 4. Dezember 2018                                                                                         Gemeinderatskanzlei


Meldung druckenText versendenFenster schliessen